Super Mammographie Brustkrebsmonat Oktober 00 Logo

01. Oktober 2017

Achte auf Dich – Influencer-Kampagne zum Brustkrebsmonat

Ein schwerwiegendes Thema mit einem positiven Lebensgefühl begegnen - diesen Spagat meistert die Kooperationsgemeinschaft Mammographie im internationalen Brustkrebsmonat Oktober. Mit der Influencerkampagne #BWatch sucht und findet die KoopG ihren Weg in die Filterbubbles von Millionen Frauen.

Frauen zwischen 50 und 69 Jahren haben das größte Risiko, an Brustkrebs zu erkranken. Die Kooperationsgemeinschaft Mammographie steht jedes Jahr vor der Aufgabe, rund 10 Millionen Frauen zur Programmteilnahme zu motivieren. 

Mit der Kampagne #BWatch, die zum Brustkrebsmonat Oktober gestartet ist, gibt Super und die Kooperationsgemeinschaft betroffenen Frauen eine Möglichkeit sich und ihre Geschichten sichtbar zu machen und erzeugen auch bei jungen Dialoggruppen ein Risikobewusstsein sowie Aufmerksamkeit für Brustkrebsfrüherkennung. 

Unterstützt von Bloggerinnen und Influencern bringt die KoopG Vielfalt in das oft graue Feld der institutionellen Gesundheitskommunikation. Die Kampagne findet ausschließlich unter dem Hashtag #bwatch in den sozialen Medien und auf bwatch.de statt.

In Zeiten, in denen wir völlig reizüberflutet sind von den zahlreichen Handlungsaufrufen, mit denen nicht nur Krankenkassen und Pharmaindustrie an unseren Lebensstil appellieren, sondern mittlerweile auch gesunde Kosmetik und spätestens seit der Biowelle auch die Food & Beverages Industrie, kann man beobachten wie derartige Appelle an immer mehr Menschen abprallen. Menschen sprechen über Dinge bei denen sie sich wohlfühlen. Brustkrebsvorsorge ist das Gegenteil davon. Super hat daher eine Kampagne entwickelt, die kein Appell, sondern ein Angebot ist. Dieses Angebot besteht nur aus einem illustrierten Aktionssymbol und einer Geste: die Hand auf der Brust, das Aktionssymbol auf der Hand und ein Foto davon auf Instagram, so geben wir jeder Nutzerin die Möglichkeit, ihre Solidarität mit der Sache auszudrücken.

Um nicht "von oben herab" mit den üblichen Werbemitteln und einem belehrenden "Call to Action" zu arbeiten, sondern den NutzerInnen die Möglichkeit geben, sich selbst als Teil des Ganzen zu sehen, übergeben wir bei dieser Kampagne die Rolle des "Absenders" komplett an die Nutzer. Das schaffen wir, indem die Kampagne nicht in "Zielgruppen", sondern in "Freundeskreisen" denken. Ausgehend von persönlichen Blogbeiträgen und Fotos von Influencern geben wir den Startschub zu einer Kampagne, die schlussendlich die Handschrift ihrer zahlreichen Absenderinnen trägt. Brustkrebsscreening auf dem Weg zur sozialen Marke.

Die Kooperationsgemeinschaft Mammographie ist in gemeinsamer Trägerschaft von den gesetzlichen Krankenkassen und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) im August 2003 gegründet worden. Ihre Aufgabe ist die Koordination, Qualitätssicherung und Evaluation des Mammographie-Screening-Programms.

Das Programm zur Früherkennung von Brustkrebs richtet sich bundesweit an über zehn Millionen Frauen. Es wird von Ärzten und Ärztinnen sowie radiologischen Fachkräften in insgesamt 95 Screening-Einheiten getragen.

< zurück