Super Womansday

08. März 2018

#5secondsthoughts zum Weltfrauentag

Oje, jetzt können wir wieder auf Twitter und in den Kommentarspalten das Gejammere lesen. Über den fehlenden Weltmännertag wird dort lamentiert, oder der Feminismus gleich als Weg in die Kinderlosigkeit propagiert. Da haben wir wirklich großartige Oppositionsführer im Bundestag sitzen. Gleichstellung sei doch längst durch, was gibt’s da noch zu meckern, und überhaupt, kann man ja nicht mal mehr am Frauentag eine rote Rose verschenken oder ein Kompliment machen, ohne gleich im Generalverdacht des Patriarchats zu stehen. Da können wir nur müde lächeln, seufzen, stöhnen. you name it… 

Heute ist Weltfrauentag und den braucht es genauso dringend wie vor hundert Jahren und eigentlich jeden Tag. Noch immer verdienen Frauen in vielen Berufen das schlechtere Gehalt, ihre Körper werden instrumentalisiert, Entscheidungen über Schwangerschaftsabbrüche, Kinderwünsche oder Karriereziele verpönt. Zum Glück gibt es diejenigen, die am heutigen Tag auf die Straße gehen und für eine gleichberechtigte Welt einstehen. Für sie sei hier die Fahne ausgerollt und digital geschwungen!

#5secondsthoughts sind digitale Meinungsäußerungen von uns Super-Mitarbeitern zu Themen, die uns bewegen. Einzige formale Fussfessel: Sie müssen in wenigen Sekunden erzählt sein. Denn mehr als 5 Sekunden Aufmerksamkeit gönnt einem die Generation-Timeline nicht.

< zurück