2018 02 01 Politikaward Gewinner 03

02. Februar 2018

„Stoppt Waffenexporte“ gewinnt Politikaward

Während deutsche Waffenexporte die Nachrichten bestimmen, gewinnt unsere Kampagne für terre des hommes (tdh) den Politikaward in der Kategorie "gesellschaftliche Kampagnen".

Nicht nur aktuell in der Türkei töten deutsche Waffenexporte, sie töten jedes Jahr, rund um die Welt. Trotzdem ist es alles andere als leicht das Thema außerhalb der Nachrichtenkonjunktur im Bewusstsein der Menschen zu verankern. NGOs und ihre Themen kämpfen heute mit den selben gesellschaftlichen Entwicklungen wie Parteien, Vereine oder Arbeitgeber. Das Engagement junger Menschen wird immer flexibler und kurzfristiger, es konzentriert sich nicht mehr auf eine einzige Organisation oder ein einziges Thema, denen sich die Menschen ein Leben lang verbunden fühlen. Heute Greenpeace und die Wale, morgen Ärzte ohne Grenzen und die medizinische Versorgung in Kriegsgebieten, übermorgen vielleicht terre des hommes und ein Stopp der Waffenexporte.

Zur Bundestagswahl 2017 verfolgte tdh zwei Ziele. Einerseits über die Sensibilisierung der Wähler Druck auf Politik und Politiker beim Thema Waffenexporte aufzubauen, andererseits 25-35 jährigen politisch Interessierten in ‚Social Media gerechten Portionen‘ für die ‚Generation 5 Sekunden' die Arbeit von tdh vertiefend zu vermitteln. Sechs plakative Kurzclips zeigen direkt die Folgen deutscher Rüstungsexporte. Wer die Kampagnen-Clips im Stream hatte, dem tat das Zusehen weh – und so sollte es auch sein. Da im vergangenen Jahr ein dramatischer Einbruch der organischen Social Media Reichweiten zu beobachten war, lautete das Rezept für tdh: vergleichsweise wenig Content, dafür aber in einer für Social Media Kampagnen unüblich hohen grafischen Illustrationsqualität.

Mit plakativen Aussagen wie „Alle 14 Minuten stirbt ein Mensch durch deutsche Waffen“ stiegen die Videoaufrufe von tdh um 13.346 %. Den Politikaward in der Kategorie „Gesellschaftliche Kampagne“ nehmen wir – neben der wichtigen Anerkennung für ein Thema, das mehr zivilgesellschaftliche Aufmerksamkeit verdient – auch als Zeichen, dass Content- und Kreationsqualität den Erfolg von Social Media Kampagnen zukünftig maßgeblich entscheiden wird.


Der komplette Case: http://www.s-u-p-e-r.de/von-su...

Die ganze Kampagne: https://www.stoppt-waffenexpor...

Vertiefende Infos: https://www.tdh.de/

< zurück